Petit Roi`s  Maine Coon

Petit Roi``s  Maine Coon

          Hier möchte ich euch mal ein kleines bisschen in das Leben einer jungen Katze einführen.

Eine Katze öffnet ab dem ca. 8 Lebenstag die Augen und  reagiert auf Geräusche.

Mit ca. 3 Wochen robben die kleinen Mäuse dann schon in der Wurfbox herum und versuchen sich mit den Geschwistern zu balgen.

Dann mit ca. 4 -5 Wochen erkunden sie ihr näheres Umfeld besuchen die Toilette und lernen selbstständig zu fressen.

Sie werden immer sicherer im laufen und versuchen nach und nach auch mal einen Galopp hin zu legen.

Ab der ca. 8 Woche beginnt dann die Sozialisierungsphase.
Die ist genauso wichtig wie die ersten Lebenswochen.

In dieser Phase die einige Wochen dauert und mit 12 Wochen noch nicht ganz abgeschlossen ist, lernen die Kleinen mit ihren Geschwistern um zugehen sie lernen anschleichen, anspringen ,wozu man denn die Krallen und Zähne benutzt.

Sie lernen den Umgang mit dem Menschen anderen Tieren.
Diese Phase ist extrem wichtig, nur in dieser Zeit lernt die Katze alles was sie für ein späteres glückliches, selbstbewusstes, Angst freies Leben braucht.

Eine Katze die zu früh von den Eltern oder Geschwistern genommen wird, kann nie ein richtiges Selbstbewusstsein entwickeln.

Sie kann schlecht mit anderen Katzen kommunizieren, wird unter Umständen Angst haben und diese ein Leben lang behalten.

Kätzchen die zu früh von ihren Eltern und Geschwistern weggenommen werden - UND ALLES UNTER 12 WOCHEN IST GANZ SICHER VIEL ZU FRÜH !!!! - sind nicht etwa anhänglicher, nein, sie sind traumatisiert, es kommt nicht selten vor, dass sie starke Verlassenängste haben.
 
Möchtet ihr mit einer Katze leben, die euch um ihrer selbst liebt - oder mit einer, die Angst hat, dass sie verlassen wird ?

Leider landen Katzen, die zu früh von ihren Eltern getrennt wurden, nicht selten im Tierheim, weil sie ein "nicht normales Verhalten" zeigen. So können sie z.B. aggressiv, aber auch unsauber werden, einige neigen z.B. dazu, sich selbst zu verstümmeln.

Genauso wichtig ist, dass das Kätzchen in einer liebevollen Umgebung mit allem konfrontiert wird was es für ein glückliches leben braucht.

Es hilft also wenig wenn die Kleinen lange Zeit bei den Eltern,Geschwistern sind, wenn sie dann lieblos in einem Kellerloch oder ähnlichem gehalten werden.

Achtet bitte darauf wie und wo das Kleine aufwächst!!!Stellt dem Züchter Fragen,schaut Euch um,wie verhalten sich die Erwachsenen Katzen,sind die Eltern Tiere vorhanden, in welchem Zustand sind sie und die Babys, und besucht eure künfige Mieze so oft ihr nur könnt.

Wenn der Züchter etwas gegen ständige Besuche hat dann lasst die Finger von der Mieze denn damit werdet ihr keine Freude haben!!


Ein Mensch braucht Monate, Jahre um all dass zu Erlernen, was eine Katze in ein paar Wochen lernt.
Bitte gebt den Katzen die Chance auf eine schöne glückliche Kindheit!!!

Meine kleinen werden aus genau diesen Gründen nicht vor der ca.14 Woche abgegeben ich habe sie so lange wie möglich um mich um Ihnen alles für einen glücklichen guten Start in ein schönes langes Katzen leben zu ermöglichen!!!

Katzenzüchter die Ihre kleinen schon mit der 10 Woche oder früher abgeben, legen vermutlich keinen Wert darauf wie sich ihre Tiere entwickeln.